Zum Hauptinhalt springen.

SV Kopperby e.V.
von 1968

2-malige Finalteilnahme in Oldesloe

Eingestellt am 09. April 2014 um 20:27 Uhr » Aktuelles

Nach Abschluss der Punktspielsaison nahmen vier Kopperbyer Badmintonakteure die Gelegenheit wahr, beim traditionellen Oldesloer Doppel-/Mixedturnier die Zeit bis zur nächsten Spielzeit zu überbrücken.

Durch einen mit vielen Matches verbundenen und somit für die Aktiven allerdings auch recht anstrengenden Wettkampf konnten die „Kopperbären“ am Ende mit zwei Finalteilnahmen einen tollen Erfolg verzeichnen.

Am ersten Wettkampftag standen die Doppelwettbewerbe auf dem Programm, wobei sich Manuela Bühler und Nicole David ihrer Favoritenrolle bewusst waren und auch alle Zuschauer mit konstant überzeugender Leistung überzeugen konnten. Somit standen die beiden Spielerinnen als klare Gruppensiegerinnen der Vorrunde fest und konnten sich durch den folgenden Wettbewerb, der nun im KO-System fortgeführt wurde, bis ins Finale souverän durchsetzen.
Im Endspiel kam es dann zu einer Neuauflage des Vorrundenspieles gegen die starken Hamburgerinnen Jasmin Busch / Juliane Frost (Oststeinbeker SV / SV St. Georg). Nachdem es bereits in der Gruppenphase zu einer ausgeglichenen Partie kam, sollte sich das Finale zu einem wahren Krimi entwickeln, das am Ende ganz knapp mit 28:26 und 21:19 zugunsten der beiden Hamburgerinnen entschieden wurde. Doch trotz der Finalniederlage war auf den Gesichtern von Bühler / David keine Enttäuschung zu sehen, denn sie hatten einen starken Wettkampf mit erstklassiger Leistung absolviert.


Ein hervorragend eingespieltes Doppel: Nicole David und Manuela Bühler.

Der zweite Turniertag stand im Zeichen der Mixedkonkurrenzen, bei denen der SV Kopperby mit zwei Paarungen in der B-Klasse vertreten war, von denen mit Manuela Bühler und Jan Becker eine Paarung ebenfalls einen erfolgreichen Turnierverlauf hinlegte. Zwar unterlagen sie in der Vorrunde in einem Match, konnten jedoch in den weiteren Partien überzeugen und sich mit dem zweiten Gruppenplatz den Einzug in die Hauptrunde sichern. Dort spielten sie konzentriert und ideenreich, was mit dem Erreichen des Finales belohnt wurde.
Und auch in dieser Disziplin kam es zur Neuauflage eines Vorrundenspieles, denn Bühler / Becker mussten ausgerechnet gegen Jennifer Kautz / Christian Krüger vom SC Stockelsdorf antreten, genau derjenigen Paarung, gegen die sie im Gruppenspiel unterlegen waren. Die beiden Kopperbyer mussten nun im Finale den anstrengenden zwei Tagen Tribut zollen und unterlagen den Stockelsdorfern erneut, können aber mit dem zweiten Platz auf dem Treppchen hochzufrieden sein.


Kam mit seiner Mixedpartnerin Manuela Bühler bis ins Finale: Jan Becker